Thinkfan mit einem ThinkPad X200

(2011-07-19)

Mein ThinkPad X200 hat das Problem, dass die Lüftersteuerung nicht gut funktioniert. Soll heißen: Er dreht gefühlt häufiger hoch als er eigentlich müsste. Insbesondere wenn sich das Notebook in der Dockingstation befindet, bemerke ich diesen Effekt – der Lüfter ist dann dauerhaft an.

Eine Lösung für das Problem stellt die Software thinkfan dar, welche die Lüftersteuerung selbst übernimmt (und nicht mehr dem BIOS überlässt). Ich habe thinkfan die letzten Wochen verwendet und bin begeistert: Der Lüfter dreht deutlich seltener hoch und dreht schnell wieder runter. Dabei wird das Notebook zwar etwas heißer, aber wem das zu heiß wird, der kann ja die Schwelltemperatur niedriger konfigurieren.

Auf einem Debian-System kriegt man thinkfan mit dem ThinkPad X220 folgendermaßen zum laufen:

  1. Thinkfan via apt-get install thinkfan installieren ;-).
  2. Kernel-Modul thinkpad_acpi mit passenden Parametern laden. Dazu erstellt man die Datei /etc/modprobe.d/thinkpad_acpi.conf und befüllt sie mit folgendem Inhalt:
    options thinkpad_acpi
    fan_control=1
    Anschließend lädt man das Modul via rmmod thinkpad_acpi; modprobe thinkpad_acpi neu.
  3. In /etc/thinkfan.conf trägt man nun folgende Zeile ein:
    sensor /sys/class/hwmon/hwmon0/temp1_input 
    
  4. Nun startet man thinkfan via thinkfan -n. Bei Änderungen an der Temperatur zeigt er an, wie er nun den Lüfter einstellt.

(Dieser Artikel basiert auf einem Kommentar über thinkfan mit dem ThinkPad X220 (!).)